Veranstaltungen – das ist und bleibt eine schwierige Geschichte während der Corona-Krise. Wir selbst haben diese Erfahrung gemacht, von unserem Marburger Frühling über das Maieinsingen bis zum Elisabethmarkt: All unsere Stadtfeste mussten wir in diesem Jahr absagen. Nun betrifft das nicht nur uns. Viele berufliche oder private Events und Feiern wie etwa Hochzeiten konnten entweder überhaupt nicht oder zumindest nicht wie gewohnt stattfinden.

Es sind Einschränkungen, die man spürt. Allein durch den Kontakt zu Mitmenschen, der fehlt. Und die kleinen Besonderheiten, die man bei solchen Feiern austauscht. Daher freuen wir uns nun, dass wir mit „Mina und Sam – Stay at home & keep in touch“ ein ganz besonders Projekt auf den Oberstadtmarkt präsentieren können.

Events in Tütchen

Erdacht und umgesetzt haben das Projekt Mareike Ammenwerth-Zielen von azp-solutions eventservice aus Marburg und Julia Weiss von Eventsupporter aus Frankenberg. Normalerweise ist der Terminkalender der Eventmanagerin in den Sommermonaten voll. Die Corona-Krise hat ihnen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Den „Kopf in den Sand stecken“ kam aber nicht in Frage, erklärt Mareike Ammenwerth-Zielen.

Deswegen gibt es nun eben eine Vielzahl von Überraschungstüten: Von Hochzeiten über Kinderfeste bis zur Homeoffice-Tüte als Wertschätzung für Mitarbeitende – für alle ist etwas dabei. „Wir packen jetzt Events in Tütchen“, sagt Julia Weiss. Unkompliziert lässt sich auf diese Weise ein schöner Gruß senden. Zum Beispiel kann man ein Kaffeekränzchen verschicken und sich zu einem bestimmten Termin per Onlinekonferenz treffen und dann gemeinsam anstoßen.

Was das Angebot so besonders macht, ist die Liebe zum Detail. Alle Päckchen und Tüten entstehen in Handarbeit und sind sorgfältig verpackt, auf Wunsch wird zudem eine handgeschriebene Karte beigelegt. Generell ist man offen für Kundenwünsche und geht gerne darauf ein. Das komplette Sortiment findet man auf www.minaundsam.de, eine Auswahl gibt es auf dem Oberstadtmarkt.

Teilnehmende Markthändler*innen

Benannt haben die Eventmangerinnen die Aktion nach ihren Kindern Mina und Sam. „Wir konnten uns bis Mitte Mai ja nicht besuchen und schickten uns deshalb kleine Geschenke-Päckchen. Zusammen mit den neu entdeckten Videoplattformen konnten sich die Kids – und auch die Mamas – mal wiedersehen. Und somit war das Projekt Mina & Sam geboren“, so Julia Weiss.

Wir freuen uns, dass beide mit ihrer Idee am Samstag am Oberstadtmarkt teilnehmen. Ein Besuch lohnt sich also auf alle Fälle! Der Markttag findet ansonsten wie gewohnt statt, weitere Markthändler*innen sind:
• Almburschen mit österreichischen Spezialitäten rund um Schinken und Bergkäse
• Mina & Sam: Stay at home & keep in touch – Events in Tütchen
• Mr. Marmelade mit exquisten Marmeladen-Sorten
• Sürgün Feinkost mit mediterranen Spezialitäten, Gemüse und Trockenobst
• Weinlädele mit Wein & Co.
• Woschtkammer mit Schwälmer Wurst und selbstgemachter Bratwurst