Noch lässt ein richtiger Frühling auf sich warten. Wir starten aber bereits in die warme Jahreszeit mit mediterran angehauchter Kost. Als Rezept-Tipp empfehlen wir daher Ofenkartoffeln mit Kräuterquark und Tomaten-Mozzarella-Salat sowie Lachs nach Bedarf. Hier das Rezept für 4 Personen, basierend auf der Vorlage von Chefkoch.

Zutaten

800 g frische, mittelgroße Kartoffeln
200 g Butter
3 Knoblauchzehen
1 EL Rosmarin
1 TL (Meer-)Salz)
1 Msp. Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Pfeffer
1 Becher Quark
½ Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch
1 Frühlingszwiebel
3 EL Sahne
500 g Tomaten
250 g Mozzarella
Lachs-Filet (nach Bedarf)
1 Zitrone

Zubereitung

Zunächst wird die Marinade für die Ofenkartoffeln vorbereitet. Dafür schmilzt man die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze, sie sollte keinesfalls braun werden. In die Flüssigkeit dann den Knoblauch, den zermahlenen Rosmarin, das Meersalz, den Kreuzkümmel sowie den Cayennepfeffer hinzugeben und unterrühren. Nun alles warmhalten und fünf Minuten ziehen lassen.

Jetzt ist die Zeit für die Kartoffeln. Gründlich waschen reicht, schälen ist nicht nötig. Dann die einzelnen Kartoffeln quer einschneiden – am besten bis ca. 5 Millimeter vor dem Ende, sodass sich die Marinade verteilen kann, die Kartoffeln aber weiterhin zusammenhalten.

Nun heizt man den Backofen auf ca. 220 Grad vor. Die eingeschnittenen Kartoffeln verteilt man in einer Auflaufform mit Öl, wahlweise geht auch ein Backblech mit Backpapier. Mit einem Backpinsel streicht man die Butter-Kräuter-Marinade auf die Kartoffeln und schiebt diese für ca. 25 Minuten in den Backofen. Dann herausnehmen und nochmals einpinseln. Was folgt, sind weitere 25 Minuten Backzeit.

Während die Kartoffeln backen, kann man zunächst den Kräuterquark sowie den Tomaten-Mozzarella-Salat vorbereiten. Bei Kräuterquark einfach nur den Quark mit Sahne sowie der kleingehackten Petersilie, dem Schnittlauch und der Frühlingszwiebel vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, weiter würzen nach Bedarf und dann nochmals eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann die Tomaten und den Mozzarella kleinschneiden und mit Balsamico, Oliven-Öl sowie Salz, Pfeffer und Basilikum garnieren.

Sofern man das Gericht um Lachs bereichern will: Wenn die Ofenkartoffeln in die zweite Backzeit starten, ist es an der Zeit, um die Lachsfilets anzubraten. Wie lange sie in die Pfanne müssen, hängt von der Art des Filets ab – Tipps zum Anbraten gibt es hier. Wir bevorzugen die Lachsfilets mit Salz sowie frisch gepresstem Zitronensaft.

Passende Zutaten auf dem Oberstadtmarkt

Passende Beilagen zu dem Gericht findet man selbstverständlich auf dem Oberstadtmarkt. Gemüse etwa bei Feinkost Sürgün, ebenso mediterrane Spezialitäten als Beilage. Dasselbe gilt für die leckeren Wurstdelikatessen der Almburschen und von der Woschtkammer. Den passenden Wein findet man beim Stand des Weinlädele. Wir wünschen guten Appetit!

Markthändlerinnen auf dem Marktplatz

Aufgrund des Coronavirus werden derzeit eine Vielzahl von Veranstaltungen abgesagt. Der Oberstadtmarkt selbst läuft bis auf Weiteres weiter. Der vergleichsweise weitläufige Marktplatz bietet die Möglichkeit, Abstand voneinander zu halten. Nichtsdestotrotz sollten die aktuellen Hygiene-Empfehlungen eingehalten werden – also vor allem gründliches Händewaschen mit Seife.

Anwesende Markthändler*innen sind morgen:
• Almburschen mit österreichischen Spezialitäten rund um Schinken und Bergkäse
• La Cuisine Pauline mit frischen Waffeln
• Sürgün Feinkost mit mediterranen Spezialitäten und Gemüse
• Weltladen mit Kaffee, Tee und Schoko, fairgehandelt
• Weinlädele mit Wein & Co.
• Woschtkammer mit Schwälmer Wurst und selbstgemachter Bratwurst