Oh du süße Weihnachtszeit. Plätzchen, Lebkuchen – viele Leckereien sind es, die auf einen warten. Und die zu Hause gebacken werden, mit den Lieben, mit der Familie und Freunden oder in der WG. Nur sind nicht alle Süßmäuler, manche mögen es eher deftig. Für diejenigen empfehlen wir in dieser Woche: Käse-Cracker. Mit einem einfachen Rezept, sodass sich die Kekse im Handumdrehen selbst herstellen lassen.

Rezept für Käse-Cracker

Rezept-Vorlage findet sich hier. Wie haben diese wie üblich etwas angepasst. Unsere Empfehlung für Zutaten lautet daher:

  • 150 Gramm Käse, bei uns war es Cheddar. Der Käse sollte aber auf alle Fälle kräftig schmecken, damit er zur Geltung kommt
  • 80g Butter
  • 150g Vollkornmehl
  • 1/2 Teelöffel Salz (ist aber abhängig vom Salzgehalt des Käses)
  • Gewürze nach Geschmack: Paprika, Chilli, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebelpulver
  • Cracker-Topping nach Geschmack: Mohn, Sesam oder Leinsamen
  • Eigelb zum Bestreichen

Den Käse reiben und mit dem Mehl sowie etwas Wasser verkneten, sodass eine Teigmasse entsteht. Diese sollte man beim Kneten salzen sowie die weiteren Gewürze nach Geschmack hinzufügen. Wir hatten mit Knoblauch experimentiert, was gut klappte – allerdings muss man den Geschmack eben mögen. Wie gewöhnlich ist es bei so einer Teigmasse wichtig, dass die Konsistenz stimmt. Dank des einfachen Rezepts sollte das aber kein Problem darstellen.

Diese Teigmasse dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in schmale Streifen schneiden, die ca. 1,5 cm breit und 15 cm lang sind. Diese Streifen kommen dann auf das Backblech mit dem Backpapier. Dann noch mit Eigelb bestreichen und je nach Geschmack mit Mohn, Sesam und Leinsamen bestreuen.

In einem auf 200 Grad vorgeheizten Backofen sollten die Cracker dann ca. 10 Minuten backen. Danach rausholen und die Streifen auf die gewünschte Cracker-Größe knacken – fertig sind die deftigen Weihnachtskekse! Wir wünschen guten Appetit.

Wer passenden Käse auf dem Oberstadtmarkt sucht, wird indes bei den Almburschen fündig, während sich das Mehl am Stand der Ursprung-Ackerakrobaten findet. Auch für Beilagen ist gesorgt: Den Wein bietet das Weinlädele, tolle Häppchen und leckere Antipasti als Beilage oder zum Bestreichen der Cracker gibt es bei Sürgün Feinkost!

Markttag mit Kultur Mobil

Für den Markttag haben wir wieder ein Highlight. Das „Kultur Mobil“ vom städtischen Fachdienst Kultur ist vor Ort und sorgt für Unterhaltung. Auftritte erfolgen wie gehabt um 11 Uhr und um 12 Uhr.

Anwesende Markthändler*innen sind derweil:

• Almburschen mit österreichischen Spezialitäten rund um Schinken und Bergkäse
• Hadara mit Falafel und orientalischen Spezialitäten
• La Cuisine Pauline mit frischen Waffeln und weiteren Delikatessen
• Sürgün Feinkost mit mediterranen Spezialitäten, Gemüse und Trockenobst
• Ursprung-Ackerakrobat mit Landwirtschafts- und Holzerzeugnissen
• Weltladen mit Kaffee, Tee und Schoko, fairgehandelt
• Weinlädele mit Wein & Co.
• Woschtkammer mit Schwälmer Wurst und selbstgemachter Bratwurst

Um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen, verwendet diese Webseite Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden erklären. Nein, Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen