Regen! Wir freuen uns – vor allem für die Pilze im Wald. Anfang September sah es noch vielversprechend aus, die ersten Ernten machten Lust auf mehr. Doch seitdem war es ziemlich trocken. Das Resultat: Kaum Pilze. Und selbst wenn man welche fand, waren die in der Regel in keinem allzu prickelnden Zustand. Mit ein paar Tagen Regen dürfte sich das nun aber ändern!

Für uns heißt es daher wieder: Ab auf die Lahnberge, ab in den Wald. Um mit der Beute dann etwas Leckeres zubereiten zu können. In dieser Woche empfehlen wir: panierte Riesen-Schirmlinge. Die bestechen durch ein besonders mild-nussiges Aroma sowie eine angenehme Konsistenz.

Panierte Riesen-Schirmlinge

Wie bei den meisten Pilzen gilt auch beim Riesen-Schirmling: Es besteht Verwechslungsgefahr mit wenig bekömmlichen Exemplaren. Vor allem ganz kleine Schirmlinge ohne verschiebbaren Ring sind teils tödlich-giftig. Also wirklich nur solche verwenden, bei denen man sich wirklich sicher ist. Erkennbar sind die Riesen-Schirmlinge an ihrer Größe (wirklich groß!) und dem verschiebbaren Ring.

Also: Aufpassen beim Sammeln. Eine Hilfe bietet die folgende Webseite, praktisch sind zudem Pilz-Erkennungs-Apps wie etwa Pilzsuche Ultra oder ganz klassisch Bücher zur Pilzbestimmung. Wer wirklich sichergehen will, kann sich auch Rat und (Bestimmungs-)hilfe bei ausgewiesenen Pilzsachverständigen holen.

Nun zu den Zutaten. Man benötigt:
– 8 große Hüte von Riesenschirmlingen
– Salz
– Pfeffer aus der Mühle
– Mehl
– Semmelmehl
– 2 Eier

Zubereitet werden beim Riesen-Schirmling die Pilzhüte, am besten, wenn sie schon weit geöffnet und aufgeschirmt sind. Sie werden zunächst zugeschnitten und dann sorgfältig geputzt. Dann mit frisch gemahlenen Salz und Pfeffer würzen, es folgt das übliche Panieren: Erst die Eier anrühren, dann die Pilzhüte mit Mehl bestreuen, anschließend in die Eier und am Ende im Paniermehl wenden.

Die panierten Pilze dann in der Pfanne rund 15 Minuten von beiden Seiten goldbraun anbraten. Bei den Beilagen kann man viel wählen. Was unserer Ansicht nach perfekt zu den panierten Riesen-Schirmlingen passt, sind etwa – möglichst selbstgemachte – Spätzle sowie ein frischer Salat.

Wir wünschen guten Appetit!

Markttag:

Der Markttag findet wie gewohnt statt. Anwesende Markthändler*innen sind:
• Almburschen mit österreichischen Spezialitäten rund um Schinken und Bergkäse
• Hadara mit einem Falafel und orientalischen Spezialitäten
• La Cuisine Pauline mit frischen Waffeln und Blumen
• Sürgün Feinkost mit mediterranen Spezialitäten, Gemüse und Trockenobst
• Ursprung-Ackerakrobat mit Landwirtschafts- und Holzerzeugnissen
• Weinlädele mit Wein & Co.
• Weltladen mit Kaffee, Tee und Schoko, fairgehandelt
• Woschtkammer mit Schwälmer Wurst und selbstgemachter Bratwurst

Um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen, verwendet diese Webseite Cookies. Bitte bestätigen Sie, dass Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden erklären. Nein, Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen