Bildquelle: Bernhard Conrads

Durch die Gassen schlendern, lauschige Innenhöfe entdecken – und all das bei Kunst, Kultur und Live-Musik sowie vielen Leckereien. Das Weidenhäuser Höfefest ist ein Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Es verströmt ein Flair, das einzigartig ist.

Innenhöfe erleben

Morgen geht es in Weidenhausen um 15 Uhr los. Also die ideale Uhrzeit, um einen spannenden Samstag in der Stadt zu verbringen. Erst gemütlich den Oberstadtmarkt besuchen, die Spezialitäten und Delikatessen genießen. Und so gestärkt dann weiterziehen nach Weidenhausen, um das umfangreiche wie facettenreiche Programm zu genießen. Bands spielen unterschiedliche Stilrichtungen zwischen Rock und Pop, Country und Jazz wechseln einander ab.

Vielfältige Mitmachaktionen erfreuen nicht nur die Kleinen.
Auf einem der Höfe gibt sich das Hessische Landestheater ein Stelldichein und
informiert über die beginnende Spielzeit. Und Theater GegenStand erfreut mit
einem Theater-Walk.

Speisen und Getränke gibt es an vielen Ecken in Weidenhausen. Weitere Details verraten das komplette Programm und der Flyer.

Anwesende Marktstände

Der Markt findet wie gewohnt statt. Wir begrüßen einen Neuzugang: Ursprung-Ackerakrobat sind lokale Versorger, die auf dem Oberstadtmarkt Landwirtschafts- und Holzerzeugnisse anbieten. Das Produktsortiment reicht von Mehlprodukten wie Lichtkornroggenmehl, Gebäck, Obstbrand bis zu Wolle und Fellen. Dazu gibt es noch Holzprodukte wie Schüsseln aus heimischen Hölzern.

• Almburschen mit österreichischen Spezialitäten rund um Schinken und Bergkäse
• Hadara mit einem Falafel-Stand
• Hofgut Dagobertshausen mit selbstproduzierten Hofgutprodukten
• La Cuisine Pauline mit frischen Waffeln und Blumen
• Sürgün Feinkost mit mediterranen Spezialitäten und Gemüse
• Ursprung-Ackerakrobat mit Landwirtschafts- und Holzerzeugnissen
• Weinlädele mit Wein & Co.
• Weltladen mit Kaffee, Tee und Schoko, fairgehandelt
• Woschtkammer mit Schwälmer Wurst und selbstgemachter Bratwurst