Was passiert, wenn das Bewusstsein allmählich schwindet? Demenz ist eine Krankheit, die viele betrifft – und eine unglaubliche Herausforderung darstellt. Das gilt sowohl für die Betroffenen als auch die Angehörigen.

Da der Umgang mit der Krankheit viele Fragen aufwirft, sind Betroffene auf Beratung angewiesen. „Gewusst… ist halb gewonnen“ lautet daher das Motto Marburger Allianz für Menschen mit Demenz, die am Samstag von 10 bis 15:30 Uhr mit einem Info-Stand auf dem Oberstadtmarkt zu Gast ist.

Informiert wird über die alltäglichen Auswirkungen der Krankheit, um für ein besseres Miteinander zu sensibilisieren. Erteilt werden außerdem Auskünfte über hilfreiche Adressen, Angebote und Initiativen. So erhalten BesucherInnen am Stand die Infobroschüre der Marburger Allianz zum Thema „Klinikaufenthalt für Menschen mit Demenz“ sowie Adressen, Tipps und Anregungen. Außerdem

Als Fachgast ist außerdem Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies mittags am Stand, um mit den BesucherInnen ins Gespräch zu kommen.

Das Marktgeschehen findet ansonsten wie gewohnt statt. Anwesende HändlerInnen sind:

  • Almburschen mit österreichischen Spezialitäten rund um Schinken und Bergkäse
  • Die Genussgenossenschaft mit Live-Apfelsaftpressen, Käse, Brot uvm.
  • Imkerei Pusteblume
  • Landfräulein Hassenhausen mit Blumen und Hoflädchenprodukten französischer Prägung
  • Sürgün Feinkost mit mediterranen Spezialitäten
  • Weinlädele mit Wein & Co.
  • Weltladen mit Kaffee, Tee und Schoko, fairgehandelt
  • Woschtkammer mit Schwälmer Wurst und selbstgemachter Bratwurst

Wie immer sind auch die ansässigen Restaurants Market und Ratsschänke direkt in das Marktgeschehen integriert. Neben der normalen Karte bieten sie spezielle regionale Marktgerichte an.