Für diesen besonderen Anlass wird Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies um 11 Uhr eine kurze Ansprache halten und lädt die Besucherinnen und Besucher anschließend ein zum Rundgang über den Markt. Mit der offiziellen Eröffnung des Marburger Oberstadtmarkts endet die dreiwöchige Pre-Opening-Phase. Diese Zeit hat das Stadtmarketing genutzt, um im Hintergrund Abläufe rund um das neue Marktgeschehen zu optimieren. Standplätze wurden angepasst und neue Händlerinnen integriert. Was nun am Samstag an 10 Ständen geboten wird, ist ein vielfältiges Angebot: Von Speck, roter Wurst und Käse über Brot, Honig, Blumen, einer Auswahl an regionalem und saisonalem Gemüse bis zu Wein und Feinkost – alles, was das Herz und den Gaumen bewegt, findet sich vor dem Rathaus. Den ganzen Markttag über gibt es immer wieder stimmungsvolle Akustik-Live-Musik auf dem Marktplatz.

Die offizielle Eröffnung des Oberstadtmarktes findet im Rahmen der Aktionstage „Heimat shoppen“ statt. Vielfältige und kreative Aktionen, das bieten die Marburger Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen sogar schon ab Freitag, dem 7. September. Mit dem „Heimat shoppen“ wollen wir die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen für eine lebendige und attraktive Stadt herausstellen. Diese werden mit vielfältigen und kreativen Aktionen den Kunden bewusstmachen, dass es nicht nur wichtig ist, sondern sich auch lohnt, vor Ort bei „Nachbarn und Freunden“ einzukaufen. Alles weitere unter: www.marburg.de/heimatshoppen

Die Marktstände des Marburger Oberstadtmarktes am 08.09.2018:
Am Samstag sind folgende Marktstände auf dem Marburger Oberstadtmarkt zu finden:

– Allmende Holzhausen: Regionale und selbsthergestellte Erzeugnisse wie frisches saisonales Gemüse und Obst, Marmeladen, Chutneys, Milchsaures und Getrocknetes

– Almburschen: Speck, Wildschinken und Wurst sowie Bergkäse, hergestellt nach traditioneller Art

– Die Genussgenossenschaft: Frisch gepresster Apfelsaft und Käse sind die Schwerpunkte im Sortiment. Das weitere wechselnde Angebot umfasst auch Feinkost, Brot und Getränke.

– Imkerei Pusteblume: Eine Vielzahl an Honigsorten direkt aus dem Marburger Raum und dazu noch weitere Honig-Produkte wie Brotaufstriche und Met.

– Kochanow.: Blumen! Wir haben uns ins Zeug gelegt und eine „Marburger-Lösung“ für den dringenden Bedarf der MarktbesucherInnen nach Blumen gefunden.

– Landfräulein: Hoflädchenprodukte

– Sürgün Feinkost: Von einer Vielzahl an Brotaufstrichen, eingelegten Oliven und Meeresfrüchten, über orientalische Backwaren bis hin zu Trockenfrüchten – geboten werden Feinkost und mediterrane Spezialitäten.

– Weinlädele: Das Angebot umfasst deutsche Qualitätsweine, Winzersekt, Spirituosen der Winzer und alkoholfreie Spezialitäten.

– Weltladen: Der Stand vor dem Weltladen bietet Kaffee, Tee, und Schoko – alle Produkte sind selbstverständlich fair gehandelt.

– Woschtkammer: Wurst direkt aus der Schwalm, selbstvermarktet und traditionell hergestellt. Original Schwälmer Woscht, Schwälmer Kartoffelwurst sowie Rote Runde.

Natürlich voll integriert sind die ansässigen Restaurants Market und Ratsschänke, die neben der normalen Karte spezielle regionale Marktgerichte anbieten.

Neuer Markt mit neuem Konzept: Spezialitäten, frische Lebensmittel und Erlebnis
Das neugestaltete Markgeschehen entspricht dem Konzept, das das Stadtmarketing in enger Zusammenarbeit mit der Universitätsstadt Marburg in den letzten Monaten erarbeitet und umgesetzt hat. Die Merkmale sind Spezialitäten, frische Lebensmittel und Erlebnis. Dabei geht der Marktschwerpunkt „Spezialitäten“ besonders auf den Charakter des Quartiers Oberstadt ein. Auf dem nun erreichten Marktangebot ruhen wir uns nicht aus. Wir wollen den Markt in den kommenden Monaten stetig weiterentwickeln und saisonal an die Jahreszeit anpassen. Es lohnt sich also stets, nach Neuigkeiten Ausschau zu halten.